Suavemente besame,
que quiero sentir tus labios besandome otra vez!

Suavemente... besame!



* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



WØ£k€nM€€®Image hosting by Photobucket

...und im Schlussmarch wie in einem schweren Traum versinkend, weint sie, ohne es zu wissen.

* mehr
     ^°*+Silvester 07+*°^
     ^^Highfield^^
     Summer06
     Bananas
     WM
     Sandra/Anna-Bdays
     Holmes&Watson
     Have You EVER?
     Mix Pics
     Chemie
     Mörlin
     Spatzis Seite
     Anna fotorgrafiert
     Sarah wird 18
     Ode to my friends
     Handy Pictures
     JoinZ B-day
     CrAzY PeOpLe

* Links
     blök
     der alex
     nastja
     zara
     wombat
     der ältere blök
     wolfertz
     aylin
     Homepage of Hativille


Blubb my life, please!

Image hosted by Photobucket.com





Zum Grenzenlosen grenzenlos Vertrauen

Und: Schuldig! hörst du ausgesprochen,
Wo Unschuld nur sich selber schützt.

...

Ein Richter, der nicht strafen kann,
Gesellt sich endlich zum Verbrecher.
Ich malte schwarz, doch dichtern Flor
Zög ich dem Bilde lieber vor.
9.1.08 22:56
 


Werbung


bisher 19 Kommentar(e)     TrackBack-URL


belanglos (10.1.08 11:17)
Entschlüsse sind nicht zu vermeiden;
Wenn alle schädigen, alle leiden,
Geht selbst die Majestät zu Raub.


Hati (10.1.08 19:16)
hmm... kenn ich dich? eher gesagt, kennst du mich? oder war das grad einfach nur en riesen zufall? wer bist du?

trotzdem hut ab... schöne folgestelle!


belanglos (11.1.08 06:18)
Herr, mäßige solch dringendes Begehren,
Laß erst vorbei das bunte Freudenspiel;
Zerstreutes Wesen führt uns nicht zum Ziel.
Erst müssen wir in Fassung uns versühnen,
Das Untre durch das Obere verdienen.
Wer Gutes will, der sei erst gut;
Wer Freude will, besänftigt sein Blut;
Wer Wein verlangt, der keltre reife Trauben;
Wer Wunder hofft, der stärke seinen Glauben.


Hati (12.1.08 17:00)
nun gut, so denn... mach ich auch weiter:


Ich höre doppelt, was er spricht,
Und dennoch überzeugt's mich nicht.


belanglos (14.1.08 08:07)
Daran erkenn ich den gelehrten Herrn!
Was ihr nicht tastet, steht euch meilenfern,
Was ihr nicht faßt, das fehlt euch ganz und gar,
Was ihr nicht rechnet, glaubt ihr, sei nicht wahr,
Was ihr nicht wägt, hat für euch kein Gewicht,
Was ihr nicht münzt, das, meint ihr, gelte nicht.


Hati (14.1.08 22:42)
Feilscheit nun am heitern Orte,
Doch kein Markten finde statt!
Und mit sinnig kurzen Worte
Wisse jeder, was er hat.


(mal kein Mephisto... also sag doch einfach wer du bist...!)


belanglos (17.1.08 06:34)
Meinen Namen euch zu sagen,
Würde Theophrast nicht wagen,
Und doch hoff ich, wo nicht allen,
Aber mancher zu gefallen,
Der ich mich wohl eignen möchte,
Wenn sie mich ins Haar verflöchte,
Wenn sie sich entschließen könnte,
Mir am Herzen Platz vergönnte.


Hati (21.1.08 14:14)
Wie sagen die Götter so schön:

Anmut bringen wir ins Leben;
Leget Anmut in das Geben.


belanglos (23.1.08 10:32)
Leget Anmut ins Empfangen;
Lieblich ist’s, den Wunsch erlangen.


Hati (23.1.08 14:24)



belanglos (23.1.08 16:06)
Wieso dieses undefinierbare Grinsen Ma'am?


Hati (24.1.08 10:01)
Na hamn wa dich nun aus der Reserve gelockt?
Kein zitieren mehr?

Stimmt, bin fett am Grinsen, weil ich davon ausgegangen, nein... erhofft habe, dass du genau die zwei Zeilen zitierst - nicht mehr und nicht weniger!

Wollt mal schauen, ob du tatsächlich in dem Büchlein rumblätterst oder ob du nur so um dich schmeißt ohne ne Ahnung zu haben...

Auch wenn ich so was gar net abhaben kann, nen Plus hast du allein wegen dieser Gemeinsamkeit.


belanglos (24.1.08 12:57)
Ich möchte mich zwar nicht in Schutz nehmen bzw rechtfertigen oder so..doch ich wusste dass du genau auf diese Antwort gewartet hast.

Ja da haben wir was gemeinsam und es hatte mich gefreut als ich deinen Eintrag gelesen habe.Endlich etwas wo ich mitreden kann.........


Hati (28.1.08 09:17)
Was soll ich sagen? Na dann... Viel Spaß!
Ich wünsch dir weiterhin viel Erfolg auf der Suche nach der Erkenntnis, was die Welt im Innersten zusammenhält...


belanglos (28.1.08 12:45)
Interessiert dich des Pudels Kern jetzt gar nicht mehr?


Hati (29.1.08 10:03)
Aber sagt des Pudels Kern nicht selbst in der Tragödie zweiten Teil (und das scheint ja unser Spezialgebiet zu sein nicht wahr?):

Bedenkt: der Teufel, der ist alt,
So werdet alt, ihn zu verstehen!

Auf Grund meines fehlenden Verständnises für des Pudels Kern, da ich mich nicht als alt einschätze und dies auch niemals werde, denn die Quintessenz des Ganzen ist es doch stets jung im Geiste zu bleiben oder nicht werter Freund?

Und Goethe hin oder Faust her, ich bin für ein weites Spektrum und seh es hier wie Schopenhauer:

Ich rede bisweilen mit Menschen so, wie das Kind mit seiner Puppe redet: es weiss zwar, dass es die Puppe nicht versteht; schafft sich aber durch eine angenehme wissentliche Selbsttäuschung, die Freude der Mitteilung.

(Die Betonung liegt hier bei 'wissentliche' Selbsttäuschung...)


belanglos (29.1.08 13:37)
Wenn ich mich recht an Schopenhauer erinnere und an seine Porträts- ist doch immer sein treuer Pudel an seiner Seite......gut ausgesucht! Nur sag mir nicht das du die Lehren Schopenhauers befürwortest nein gar befolgst?! Aber nichts gegen den großen Meister der Dichtung und Wahrheit. Ich bleib ihm treu denn des Pudels Kern muss nicht immer das Böse sein...

Verständnis ist immer so eine Sache, vor allem wenn man sich der Verständnislosigkeit ergibt...und natürlich sind wir auf den zweiten Teil spezialisiert (der erste ist ja auch eine Gute-Nacht-Geschichte für kleine Kinder nicht wahr?):

Wenn's nötig ist, daß ich dir Zeugnis leiste,
So sag' ich gern: Bist Geist von meinem Geiste.
Du handelst stets nach meinem Sinn,
Bist reicher, als ich selber bin.


Hati (31.1.08 11:29)
Und der Geist spricht zum Fausten in seinem unbewussten Zustand des Deliriums:

"Du gleichst dem Geist, den du begreifst,
Nicht mir!"


belanglos (31.1.08 16:39)
Allein gewiss, ich war recht bös auf mich,
dass ich auf Euch nicht böser werden konnte.


(Glaub mir, die 'Gretchenfrage' wird dich noch lange beschäftigen, nicht wahr?)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung